menu
Fakten und Zahlen
ICT SpA: am Steuer einer weltweit für ihr Streben nach Spitzenleistung bekannten Gruppe

Industrie Cartarie Tronchetti (ICT) wurde 1976 in der Provinz Lucca in Italien gegründet, um mit der Produktion von hochwertigem Papier ausschließlich aus Primärfaser im Tissue-Segment tätig zu werden. Die erste Produktionsstätte wurde 1978 in Piano della Rocca bei Lucca in Betrieb genommen. Im Laufe der Zeit kamen neue Anlagen und weitere Werke in Piano della Rocca, Diecimo und Piano di Coreglia hinzu.

1982 entstand Foxy, eine der führenden Marken auf dem europäischen Markt. ICT ist ein Beispiel für einen Papierhersteller der Spitzenklasse, der in Einklang mit den Traditionen der Region um Lucca tätig ist, wo auch die wichtigsten Papierhersteller Italiens ansässig sind, vergleichbar etwa mit Green Bay (USA) und Fuji  (Japan). In Lucca speziell hat sich viel Know-how in Bezug auf Haushaltspapiere angesammelt, sodass die Stadt als Tissue-Hauptstadt der Welt gelten kann.

ICT SpA hat heute eine Produktionskapazität von etwa 190.000 t pro Jahr.

27/04/2021

Industrie Cartarie Tronchetti investiert in seine Herkunftsregion in Italien

Erfahren Sie mehr
Chiudi
27/04/2021

Industrie Cartarie Tronchetti investiert in seine Herkunftsregion in Italien

In Zusammenarbeit mit der Region Toskana und der Gemeinde Coreglia Antelminelli plant das Unternehmen eine Großinvestition von geschätzten 50 Millionen Euro für die Erweiterung der Produktionsstätte in Piano di Coreglia sowie für eine Reihe von Baumaßnahmen, darunter auch Wasserschutzmaßnahmen für die umliegenden Gebiete.

Dieses neue Projekt ist Teil des Wachstums- und Expansionsprogramms der ICT-Gruppe und wird auch dazu beitragen, das Wachstum der Region und aller damit verbundenen Aktivitäten zu fördern und zu unterstützen.

16/03/2021

Auf dem Weg zur Industrie 4.0: Erfahrungen von ICT SpA in Italien

Erfahren Sie mehr
Chiudi
16/03/2021

Auf dem Weg zur Industrie 4.0: Erfahrungen von ICT SpA in Italien

Mit der Einführung von 4.0-Lösungen hat ICT SpA in Italien Optimierungen im Verarbeitungsprozess angestoßen.

Dabei war es von Bedeutung, das Potenzial der Digitalisierung basierend auf den Schlüsselfaktoren Menschen, Prozesse und Infrastruktur strategisch und bewusst zu nutzen.

Die wichtigsten Funktionen, die eingeführt wurden, ermöglichen:

  • Die automatische Identifizierung der Ausfallszeiten und -ursachen
  • Das digitale Management der Qualitätskontrollen
  • Das digitale Management der autonomen Wartung
  • Die Verfügbarkeit detaillierter, zeitnaher Berichte
  • Eine von Formatänderungsparametern gestützte Auswahl

Die erwarteten Ergebnisse sind vor allem:

  • Produktivitätssteigerung
  • Optimierung interner Prozesse
  • Verbesserung der Produktqualität
  • Stärkere Einbeziehung der Mitarbeiter

Dieser Industrie-4.0-Ansatz, der auch in anderen Bereichen des Unternehmens angewendet wird, trägt mit dazu bei, dass das Unternehmen heute noch stärker auf seine Produktions- und Managementkapazitäten bauen kann.

03/03/2021

Energieeffizienzmaßnahmen an der PM2

Erfahren Sie mehr
Chiudi
03/03/2021

Energieeffizienzmaßnahmen an der PM2

ICT richtet seine Aufmerksamkeit weiterhin auf die Umwelt: An der PM2-Maschine im Werk Piano della Rocca wurden zwei wichtige Maßnahmen zur Optimierung der Energieeffizienz durchgeführt.

Die erste Maßnahme bestand darin, die bisherigen Gebläsepumpen gegen neue, präzise dimensionierte Pumpen auszutauschen und so die Effizienz des Konstantteils zu erhöhen. Darüber hinaus ersetzen Motoren und Inverter auf dem neuesten Stand der Technik das vorherige Versorgungssystem. Wie in der Planungsphase vorgesehen, gewährleistet die gewählte Lösung erhebliche Einsparungen an elektrischer Energie und damit geringere CO2-Emissionen bei der Papierherstellung.

Die zweite Maßnahme betraf die Trocknungsphase: Hier wurde der Wärmeverlust des Yankee-Zylinders durch speziell entwickelte Isoliersysteme reduziert und so eine Verringerung des Gasverbrauchs und der damit verbundenen Schadstoffemissionen bei der Papiertrocknung sichergestellt. Zusätzlich wurden dadurch auch die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter an der Maschine verbessert.

ICT S.P.A. IN ZAHLEN