menu
Fakten und Zahlen
ICT Ibérica: ein Musterbetrieb in Saragossa, auf halber Strecke zwischen Barcelona und Madrid

ICT Ibérica wurde 1999 als Handelsgesellschaft gegründet und hat 2005 seine Präsenz auf dem iberischen Markt durch Inbetriebnahme der Anlagen in El Burgo de Ebro bei Saragossa in Aragonien stark ausgebaut. Die Produktionsstätte liegt strategisch ideal, jeweils 300 km von Barcelona und Madrid und 450 km von Frankreich entfernt.

Hierbei handelt es sich um eine integrierte Greenfield-Produktionsanlage für Toilettenpapier, Küchenrolle und andere Papiertücher. Sie zählt zu den effizientesten und modernsten Herstellungsanlagen von Tissueprodukten in Südeuropa. Die Papierverarbeitung begann im März 2005; die Papierfabrik nahm schließlich im Oktober desselben Jahres mit einer Kapazität von 70.000 Tonnen den Betrieb auf. Im September 2018 wurde die Produktionskapazität dank einer weiteren kontinuierlich arbeitenden Maschine auf 140.000 Tonnen verdoppelt. Im Rahmen dieses Ausbaus wurden zusätzliche Fertigungslinien sowie ein voll automatisiertes Lager eingerichtet, das 25.000 Paletten mit fertigen Produkten auf 10 Ebenen.

19/03/2021

ICT IBÉRICA: AKTIONSPLAN ZUR GESCHLECHTERGLEICHSTELLUNG

Erfahren Sie mehr
Chiudi
19/03/2021

ICT IBÉRICA: AKTIONSPLAN ZUR GESCHLECHTERGLEICHSTELLUNG

Im Rahmen seines Engagements für die Gleichstellung und Chancengleichheit der Geschlechter unterzeichnete ICT Ibérica im Dezember 2020 seinen Aktionsplan zur Geschlechtergleichstellung 2020–2023 und machte damit das Kriterium der Chancengleichheit von Männern und Frauen zum strategischen Grundsatz seiner Personalpolitik.

Es wurde umgehend ein Verhandlungsausschuss für Gleichstellung eingerichtet, der sich zu gleichen Teilen aus Unternehmensvertretern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammensetzt.

Der Plan wurde auf der Grundlage einer Analyse entwickelt, die den Status quo der Gleichstellung untersuchte. Diese Analyse basierte sowohl auf einer quantitativen Studie, die auf Personaldaten beruhte, als auch auf einer qualitativen Studie, die anhand einer Umfrage zum Unternehmensklima durchgeführt wurde und einen Teil speziell zum Thema Gleichstellung enthielt.

Anhand der Studienergebnisse wurden umfassende Maßnahmen festgelegt, die zahlreiche Bereiche betreffen – von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von ICT Ibérica bis hin zu den Unternehmen, mit denen ICT Ibérica zusammenarbeitet.

Der Aktionsplan zur Gleichstellung besteht aus verschiedenen Zielsetzungen, Maßnahmen und Aktionen, die sorgfältig geplant und aufeinander abgestimmt wurden. Zudem wurde ein effektives System zur Überwachung und Bewertung der festgelegten Ziele eingeführt.

Darüber hinaus enthält der Plan das „Protokoll zur Verhinderung von sexueller bzw. sexuell motivierter Belästigung am Arbeitsplatz“, das im „Convenio Colectivo Estatal de Pastas, Papel y Cartón“ (Staatlicher Tarifvertrag für die Zellstoff-, Papier- und Pappenindustrie) festgelegt ist.

Wir sind uns der Bedeutung der Chancengleichheit von Frauen und Männern bewusst und werden unseren Gleichstellungsplan entsprechend weiterentwickeln.

Je größer die Geschlechtergleichheit, desto besser das Unternehmen.

25/01/2021

ICT Ibérica ist ISO-50001-zertifiziert

Erfahren Sie mehr
Chiudi
25/01/2021

ICT Ibérica ist ISO-50001-zertifiziert

Mit der ISO-50001:2018-Zertifizierung seines Energiemanagementsystems unterstreicht ICT Ibérica erneut sein Engagement für Nachhaltigkeit.

Dieses Managementsystem hilft uns dabei, die Ziele für kontinuierliche Verbesserung im Energiebereich in sämtlichen Unternehmensprozessen festzulegen. Mit diesem neuen Schritt orientieren wir uns auch an dem Ziel für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen „SDG 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz“, bei dem es darum geht, dem Klimawandel und seinen Auswirkungen entgegenzuwirken.

04/01/2021

Weihnachts-Wettbewerb von ICT Ibérica

Erfahren Sie mehr
Chiudi
04/01/2021

Weihnachts-Wettbewerb von ICT Ibérica

Wie jedes Jahr hat ICT Ibérica seinen traditionellen Weihnachts-Malwettbewerb für Kinder organisiert.

90 Zeichnungen haben uns bei dieser 7. Auflage des Wettbewerbs erreicht und die Wände in unserem Unternehmen bunt und fröhlich geschmückt.

Wir sind sehr dankbar, dass die Initiative bei den Familien so großen Anklang gefunden hat, und freuen uns über die Begeisterung der Kinder, die in jedem der eingereichten Bilder sichtbar wird.

Auch wenn die Auswahl mit jedem Jahr schwieriger wird: Das Ergebnis der allgemeinen Abstimmung und der finalen Entscheidung der Jury lautet wie folgt:

In der Kategorie 0 bis 4 Jahre haben wir 32 Bilder erhalten. Für das Finale wurden Sergio Sánchez (2 Jahre), Ayanet Alcaine (4 Jahre), Leo Vallejo (4 Jahre) und Pablo Gómez (2 Jahre) ausgewählt. Gewonnen hat Ayanet Alcaine.

In der Kategorie 5 bis 8 Jahre haben wir 39 Bilder erhalten. Für das Finale wurden Héctor Velázquez (5 Jahre), Adrián Gómez (5 Jahre) und Iker Escalona (7 Jahre) ausgewählt. Gewonnen hat Adrián Gómez.

In der Kategorie 9 bis 12 Jahre haben wir 19 Bilder erhalten. Für das Finale wurden Adriana Terreu (10 Jahre), Belén Ruiz (10 Jahre), Adan Velázquez (10 Jahre) und Varinia Lapuente (11 Jahre) ausgewählt. Gewonnen hat Belén Ruiz.

Wir bedanken uns noch einmal bei unseren „kleinen Künstlern“ für die Teilnahme und gratulieren den drei Gewinnern des Wettbewerbs.

ICT IBERICA IN ZAHLEN